Kategorien
Allgemein Informatik Kultur und Gesellschaft Wissenschaft und Ethik

Wasserstoff-Förderung

Beihilfe für Wasserstoff H₂ ist vonnöten, damit es sich an den verschiedenen Stellen der Wertschöpfungskette für klimafreundliche Mobilität und Prozesse arbeiten lässt. 💦

Wasserstoff H₂ aus Kläranlage im Bayerwald: Ein Perpetuum mobile?

Geschäftsleiter Ing. Mag. Dr. h.c. Ulrich Kubinger, Gründer und Eigentümer der VTA Group
https://www.pnp.de/lokales/landkreis-regen/wasserstoff-aus-abwasser-klaeranlage-im-bayerwald-koennte-zum-perpetuum-mobile-werden-16244453

Wie funktioniert ein mit Wasserstoff H₂ betriebenes Elektroauto?

Fahrzeuge mit Wasserstoff-Brennstoffzellen-Antrieb (FCEV) werden ebenfalls elektrisch angetrieben, sie nutzen jedoch [zu unserem Glück 🍀] eine Brennstoffzelle zur Stromerzeugung.
Symbolbild: BMW
https://automobile.nau.ch/tech/wie-wird-ein-elektroauto-angetrieben-66744363

Urbakterien wandeln Wasserstoff H₂ in Methan CH4 um. Warum jetzt das?

Auf dem Aarmatt-Areal der Regio Energie Solothurn in Zuchwil wird aus Wasserstoff und Kohlendioxid Methan hergestellt (Bild von 2020).
Peter Klaunzer / Keystone
https://www.nzz.ch/wissenschaft/wasserstoff-wird-mit-urbakterien-zu-methan-das-soll-bei-der-energiewende-helfen-ld.1807229

Das Klima braucht eine H₂-Revolution auf den Gleisen! 🚂

Stadler präsentierte den Flirt H₂ im Jahr 2022 in Berlin. Er schafft rund 460 Kilometer mit einer H₂-Wasserstofffüllung. Imago
https://www.nzz.ch/wirtschaft/klimafreundliche-bahn-batterien-und-wasserstoff-sollen-dieselzuege-abloesen-ld.1833009

Schweizer H₂Wasserstoff-Zug stellt Weltrekord auf!

Ein wasserstoffbetriebener Zug des Ostschweizer Bahnunternehmens Stadler hat sich einen Eintrag im Guinness-Buch der Weltrekorde gesichert.
https://www.blick.ch/wirtschaft/2803-kilometer-ohne-nachtanken-wasserstoff-zug-aus-der-schweiz-stellt-weltrekord-auf-id19570572.html

Heizen mit H₂-Wasserstoff? Ja, geht sogar mit bestehendem Gasnetz! 🥵

(Bild: Zukunft Gas)
https://www.heise.de/news/Feldversuch-Heizen-mit-Wasserstoff-aus-bestehendem-Gasnetz-ist-moeglich-9748726.html

Größtes Wasserstoffzentrum in Leag: Millionen-Förderung von der EU (JTF)

So soll der geplante Kraftwerks-Komplex in Boxberg aussehen. Er soll Schritt für Schritt wachsen. © Leag
https://www.saechsische.de/wirtschaft/wirtschaft-in-sachsen/groesstes-wasserstoffzentrum-im-osten-leag-bekommt-millionen-foerderung-von-der-eu-6007927.html

Ein Professor aus Zwickau: „Der Verbrennungsmotor ist NICHT tot“ 💧

Dr. Ulrich Walther (44) ist Professor für Kraftfahrzeugmotoren an der Westsächsischen Hochschule Zwickau. Er forscht unter anderem zum Thema Wasserstoffmotor. © dpa
https://www.saechsische.de/wirtschaft/automobile/motorenforscher-der-verbrennungsmotor-ist-noch-lange-nicht-tot-ulrich-walther-zwickau-efuels-wasserstoff-6003591-plus.html

Erdöl-freie Kraftstoffe basieren auf H₂-Wasserstoff z.B. durch Elektrolyse!

Pilotanlage in Chile für die Herstellung von E-Fuels von Porsche, in Kooperation mit Andes Mining & Energy (AME), Siemens und Enel.
https://www.derstandard.at/story/3000000222916/alles-auf-e-autos-setzen-verbrennungsmotoren-sind-nicht-boese?ref=mastodon

Bekommt alte Risiko-Pipeline neue Bedeutung für Grünen H₂-Wasserstoff

Wo einst am Bodensee Erdöl vorbeifloss, könnte künftig grüner Wasserstoff transportiert werden. Der jüngste Vorstoß dazu kommt aus der Schweiz.
https://www.schwaebische.de/regional/baden-wuerttemberg/neue-bedeutung-einer-alten-risiko-pipeline-2555057

Wurde Wasserstoffbedarf gemäss New Energy Outlook wirklich überschätzt?

Der begehrte Wasserstoff. (Bild: Alexander Limbach / Shutterstock)
https://t3n.de/news/klimaneutralitaet-weniger-wasserstoff-noetig-als-gedacht-laut-studie-1626587/

Deal für grünen Wasserstoff H₂ aus Nordafrika [Schweiz nicht dabei 😡]

Absichtserklärung unterzeichnet
https://search.app/C9MVq8kor4e2iKVr5

Wasserstoff H₂ als Kraftstoff: Die EU-Kommission genehmigt Milliarden

Der deutsche Autohersteller BMW produziert eigene Brennstoffzellen (Bild: BMW)
https://www.heise.de/news/Wasserstoff-als-Kraftstoff-EU-Kommission-genehmigt-Milliarden-Beihilfe-9737355.html

Deutsches Kabinett verabschiedet Ausbauplan für Elektrolyseure bis 2030

Foto: EWE/Jörg Schattling
https://www.pv-magazine.de/2024/05/29/kabinettsentwurf-elektrolyseure-von-ueberragendem-oeffentlichen-interesse/

Neue Batterie bindet CO und stellt gleichzeitig Wasserstoff H₂ her

Forscher entwickelten eine Batterie aus günstigen Materialien, die CO aus der Luft binden kann, während sie entladen wird.
https://futurezone.at/amp/science/batterie-bindet-co2-wasserstoff-na-co2-batterie-guenstig-erneuerbare-energie/402906784

EU genehmigt Wasserstoff-H₂-Projekt von Verbund und Burgenland Energie

Bis 2030 wollen Verbund und Burgenland Energie 400 Mio. Euro in die Errichtung von Elektrolyse-Kapazitäten von 300 Megawatt (MW) investieren.
 – © Patrick Helmholz – stock.adobe.com
https://industriemagazin.at/news/eu-genehmigt-wasserstoff-grossprojekt-von-verbund-und-burgenland-energie/

Österreichischer Beirat empfiehlt erstmals Wasserstoff-H₂-Strategie

… Zu den Vorschlägen gehören unter anderem die Schaffung konkreter rechtlicher Grundlagen zur Attraktivierung von Investitionen ins Wasserstoffsystem sowie die Umsetzung eines Regulierungsrahmens für Wasserstoff bis Ende Juni. Außerdem brauche es beschleunigte Genehmigungsverfahren.
https://orf.at/stories/3351491/

Billiger und ohne Explosionsgefahr: Forschern gelingt H₂-Durchbruch

Wasserstoff ist als Zwischenspeicher für Überschüsse aus Erneuerbarer Energie unverzichtbar. (LiliiaRudchenko/envato
https://efahrer.chip.de/news/billiger-und-ohne-explosionsgefahr-forschern-gelingt-wasserstoff-durchbruch_1018618?layout=amp

Tübingen: Sprit für Wasserstoffzüge der Deutschen Bahn

Die Deutsche Bahn will klimaneutral werden. Dafür testet sie in Tübingen ein einzigartiges Projekt: Ein Kraftwerk erzeugt mit Strom aus der Oberleitung Wasserstoff als Antrieb.
https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/tuebingen/deutsche-bahn-speist-in-tuebingen-gruenen-strom-in-oberleitungen-100.html
Kategorien
Allgemein Informatik Kultur und Gesellschaft Wissenschaft und Ethik

Wasserstoff-Standorte

Dieser Blog-Artikel ist eine Zitat-Sammlung von H₂-Standorten

Obwohl sich abzeichnet, dass es genug Wasserstoff H₂ gibt und wasserstoffbetriebene Fahrzeuge auf dem weltweiten Markt eine grosse Rolle spielen werden, fließt immer noch zu wenig staatliches und privates Geld in die älteste Ressource der Welt. Aber warum ist das eigentlich so? – Weil die Menschheit Jahrhunderte lang geschlafen und nichts gemacht hat (siehe Jules Verne 1874: «Wasser ist die Kohle der Zukunft»)? Gefragt sind motivierte Pioniere, Game Changer und Zahlungen an nachhaltige Projekte für ein intaktes Klima und saubere Luft auf unserer Erde.
Wer bohrt, gewinnt!

Klicke auf Webmaster und sende Argumente und Informationen für Wasserstoff H₂!

60 Millionen Tonnen «Weisser Wasserstoff» in Europa!

Das ist das bisher größte geschätzte natürliche Wasserstoffvorkommen, was es jemals gab! Damit könnte man die gesamte deutsche Stahlindustrie für 30 Jahre komplett betreiben!
Zusammenfassung
Europa hat das bisher größte natürliche Wasserstoffvorkommen mit geschätzten 60 Millionen Tonnen. Die Frage nach effizienter Extraktion bleibt relevant, da bis 2045 ein Bedarf von 350 Terawattstunden besteht.
Highlights
🌍 Europa beheimatet das größte natürliche Wasserstoffvorkommen mit 60 Millionen Tonnen.
🏭 Deutsche Stahlindustrie könnte 30 Jahre lang betrieben werden.
💧 Natürlicher Wasserstoff wird weltweit produziert, aber effiziente Extraktion bleibt eine Herausforderung.
🇫🇷 Frankreich und Albanien hatten große Funde, wobei Frankreich 60-250 Millionen Tonnen schätzt.
💰 Kosten für die Extraktion werden auf 1-50 Cent pro Kilogramm geschätzt.
🌱 Wasserstoff kann CO2-Emissionen in der Stahlproduktion einsparen.
🧪 Forscher arbeiten an Technologien zur effizienten Wasserstoffgewinnung.
https://www.youtube.com/watch?v=-XedlBSzSOU

Die H₂-Industrie hat in Europa eine «realistische Chance»!

Mit Wasserstoff soll die Industrie dekarbonisiert und Energie aus aktuell nicht benötigtem Windkraftstrom gespeichert werden. Greift man zu Zöllen, wenn Subventionen nicht ausreichen?
https://www.telepolis.de/features/Hat-die-Wasserstoffindustrie-in-Europa-eine-realistische-Chance-9755894.html

Arbeitsgruppe „H₂ Corridor Brenner/o“ gegründet

Wasserstoff H₂ auf der gesamten Brennerachse sowie auf den Kompetenzzentren Bayern und Bozen
Foto: lpa/Armin Huber
https://www.tageszeitung.it/2024/06/15/die-wasserstoff-strategie-2/

In Schweden entsteht das erste grüne H₂-Stahlwerk der Welt

Die Stahlindustrie ist einer der größten CO₂ Verursacher weltweit. Jetzt entsteht in Schweden ein Stahlwerk, das statt fossiler Kohle grünen Wasserstoff H₂ nutzt. Zu den Kunden zählen auch führende deutsche Autohersteller, die Elektrolyseure stammen von Thyssenkrupp Nucera.
Bei der nordschwedischen Stadt Boden baut H2 Green Steel ein hochmodernes Stahlwerk. Bild:  LiveEO/Pléiades Neo
https://www.wiwo.de/technologie/wirtschaft-von-oben/wirtschaft-von-oben-265-gruener-stahl-hier-entsteht-das-erste-gruene-stahlwerk-der-welt/29844592.html

Nordenham: Brennstoffzelle mit CO-freiem Bootsantrieb

Der Prototyp ist Teil einer Komplettlösung, bei der auch die Wasserstoff-Herstellung dezentral und CO neutral erfolgt.
GFK-Klassiker mit modernster Antriebstechnik: Wir zeigen exklusiv vorab die Bausteine des Brennstoffzellen-Prototyps
https://www.yacht.de/ausruestung/motoren/brennstoffzelle-innovationszentrum-nordenham-stellt-co2-freien-bootsantrieb-vor/

Erste Wasserstoff-H₂-Tankstelle in Bremerhaven im Sommer

Hexenbrücke Bau Wasserstoff Tankstelle 27.5.24 Foto Scheer
https://www.nordsee-zeitung.de/Bremerhaven/Bremerhavens-erste-Wasserstofftankstelle-nimmt-Formen-an-213448.html

Sulingen: All-in-One Tankstelle mit Strom, Wasserstoff H₂, HVO

Die „Tankstelle der Zukunft“ verspricht das Schild, vor dem Bauherr Lars Jantzon steht. © Bartels
https://www.kreiszeitung.de/lokales/diepholz/sulingen-ort50128/strom-wasserstoff-hvo-und-mehr-in-sulingen-tanken-vorwerker-heide-93110051.html

Stadtwerke Schwerin wollen Wasserstoff H produzieren

GP Joule und die Stadtwerke Schwerin planen eine Wasserstoffproduktion im Industriepark Schwerin. (Foto: GP Joule)
https://www.nordkurier.de/regional/schwerin/naechstes-grossprojekt-stadtwerke-schwerin-bauen-wasserstoffproduktion-auf-2558848

Landesregierung genehmigt exklusive Wasserstoff-H-Tankstellen in Bozen

APA/APA/dpa/Bernd Weißbrod
https://www.suedtirolnews.it/wirtschaft/landesregierung-genehmigt-exklusive-wasserstoff-tankstellen

Wasserstoff-Umstieg in Itzehoe: Technisch geht das, doch woher kommt der Wasserstoff?

Ein mittelständischer Betrieb aus Itzehoe hat sich vorgenommen, bis 2028 in seiner Produktion statt Erdgas Wasserstoff einzusetzen. Ein Test zeigt: Technisch geht das. Doch wo der Wasserstoff herkommt, ist noch offen.
https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Wasserstoff-Umstellung-Diese-Probleme-hat-ein-Betrieb-aus-Itzehoe,wasserstoff510.html

Wasserstoff aus Kanalisation: Tschechisches Verfahren macht H spottbillig

Wissenschaftler aus Tschechien haben ein vielversprechendes Verfahren zur Produktion von grünem Wasserstoff entwickelt, das ausschließlich auf Solar- und Windenergie basiert. Die innovative Methode nutzt überschüssige Energie zur Wasseraufbereitung und verursacht laut den Forschern erstaunlich niedrige Gestehungskosten.
https://efahrer.chip.de/news/wasserstoff-aus-kanalisation-tschechisches-verfahren-macht-h2-spottbillig_1019790

Toyota baut Wasserstoff-Zentrum in den USA aus

Copyright ©: Toyota
https://www.elektroauto-news.net/news/toyota-wasserstoff-zentrum-usa

Grüner Wasserstoff in der Ukraine – als zukünftige Energiequelle Europas?

Die Ukraine hat das Potenzial, eine entscheidende Rolle in der Produktion von grünem Wasserstoff spielen und damit zur Energieversorgung Europas beizutragen. Getty Images/Anton Petrus
https://amp.focus.de/experts/gruener-wasserstoff-die-ukraine-als-zukuenftige-energiequelle-europas_id_259910219.html

Im Kreis Heinsberg mit Wasserstoffbussen in die Zukunft des ÖPNV

Mit Wasserstoff statt Diesel fährt der Linienbus «Kite Hydroliner» des nordirischen Herstellers Wrightbus.  Foto: Wrightbus
https://www.aachener-zeitung.de/lokales/region-heinsberg/heinsberg/mit-wasserstoffbussen-in-die-zukunft-des-oepnv/12438561.html
Kategorien
Allgemein Informatik Kultur und Gesellschaft Kunst Wissenschaft und Ethik

Mensch, was ist denn mit Wasserstoff H₂?

Neue Verbrennungsmotoren von Toyota mit flüssigem Wasserstoff H₂

Generation von Vierzylinder-Motoren mit diversen Kraftstoffen auch bei Mazda und Subaru
https://www.auto-motor-und-sport.de/verkehr/toyota-stellt-neue-verbrennungsmotoren-vor-mazda-subaru-v1/amp/

H₂-Wasserstoff-Rennwagen: Modell des H24 EVO vorgestellt

Beim Le-Mans-Veranstalter ACO (Automobile Club de l’Ouest) ist der Wasserstoff H₂ hoch im Kurs.
So sieht der H24EVO aus © ACO/H24Project
https://www.speedweek.com/24hlemans/news/223668/Wasserstoff-Rennwagen-Modell-des-H24EVO-vorgestellt.html

Wie funktioniert ein Elektrolyseur [H₂] und was bringt er im Haushalt?

Energieumwandlung und Nachhaltigkeit: Elektrolyseure als Schlüsselkomponente für die Wasserstoffwirtschaft. Getty Images/Yaorusheng
https://amp.focus.de/experts/elektrolyse-wasserstoff-profi-erklaert-wie-ein-elektrolyseur-funktioniert_id_260007970.html

Bahn produziert eigenen Wasserstoff H₂: Sie zapft dazu Oberleitungen an

Die Deutsche Bahn hat eine innovative Lösung gefunden, um klimafreundlichen Wasserstoff für ihre Züge zu produzieren. Dabei nutzt sie geschickt den Strom aus den eigenen Oberleitungen.
https://efahrer.chip.de/news/die-bahn-produziert-eigenen-wasserstoff-sie-zapft-dazu-ihre-oberleitungen-an_1019853?fbclid=IwZXh0bgNhZW0CMTEAAR0jxh_fgz8cDkD8uN0zHMf7do95plzdDVv5n6D_Gb1cwblH_HB8E0CavkM_aem_AQ0Kmos_uvhQDgGLHGLXUKsoqwcsklvg22hEFSQpXkq1YCQItK4nckaX3rFmIaCoKj2O2AqfIVpFaU8zT_IcySz6&layout=amp

120 Meter lange Superyacht kommt OHNE fossile Treibstoffe aus, aber H₂

Die Superyacht soll viel nachhaltiger sein als andere Luxus-Schiffe. Dazu setzt das Unternehmen auf Flüssigwasserstoff H₂
https://futurezone.at/amp/digital-life/120-meter-lang-superjacht-fossile-treibstoffe-wasserstoff-biodiesel/402899033

Wie lässt sich Wasserstoff H₂ in den Flughafenbetrieb integrieren?

Ein europäisches Forschungsprojekt unter Führung von Airbus soll helfen, diese Frage zu beantworten.
https://www.flugrevue.de/zivil/goliat-projekt-wie-laesst-sich-fluessigwasserstoff-in-den-flughafenbetrieb-integrieren/amp/

Wasserstoff H₂ entzweit die Wirtschaftsweisen

Die Wirtschaftsweisen haben ihre Konjunkturprognose vorgestellt. Es ist der erste gemeinsame Auftritt des Sachverständigenrats nach einem öffentlichen Krach. Der Konflikt dürfte weiter schwelen.
https://www.n-tv.de/wirtschaft/Wasserstoff-entzweit-die-Wirtschaftsweisen-article24945900.html

Goldrausch bei Wasserstoff H₂

Die heutige Nachfrage, vor allem aus der Industrie, liegt bereits bei 90 Mio. Tonnen pro Jahr. Je nachdem, wie schnell die Welt die Energiewende vorantreibt, wird auch die Nachfrage nach Wasserstoff steigen. In einem Szenario mit wenig Dynamik, welches als schlechtestes Szenario gilt, würde die Nachfrage bis 2050 um „nur“ 100 % steigen. Im Basisszenario steigt die Nachfrage auf 300 Mio. Tonnen und bei einer beschleunigten Energiewende auf ungefähr 400 Mio. Tonnen. Bild: © Société Générale
https://stock3.com/news/goldrausch-bei-wasserstoff-14640907

Hoher Wasserstoff-H₂-Bedarf in der Stahlindustrie

Laut Experten benötigt Deutschland deutlich mehr Wasserstoff als gedacht – dieser soll vor allem aus dem Ausland kommen. Foto: dpa
https://www.handelsblatt.com/dpa/alternativ-energien-experten-rechnen-mit-deutlich-hoeherem-wasserstoffbedarf/29794572.html

Ältester Motorenbauer der Welt will mit E-Rückzug lieber Wasserstoff H₂

https://efahrer.chip.de/news/aeltester-motorenbauer-der-welt-macht-e-rueckzieher-lieber-doch-wasserstoff_1019735?layout=amp

H₂Fly: Millionenförderung für Entwicklung von H₂ Wasserstoffantrieb

Wasserstoff in der Luftfahrt: F&E-Projekt BALIS 2.0 startet, © H2Fly
https://www.aero.de/news-47410/Millionenfoerderung-fuer-Entwicklung-von-Wasserstoffantrieb.html
Kategorien
Allgemein Kultur und Gesellschaft Wissenschaft und Ethik

Die Schweiz verschläft nun doch die einfachste Sache der Welt

Die UBS fährt klimaschädliche Investitionen zurück (Studie)

In der Studie werden auch die fossilen Kredite der Credit Suisse für die gesamte Zeit der UBS zugerechnet. Nur so könnten die Werte für 2023, nach der Übernahme, richtig ins Verhältnis gesetzt und der Trend vernünftig abgebildet werden, halten die Autoren der Studie fest. (Bild: Zürich, 06.04.22) KEYSTONE/Michael Buholzer
https://www.srf.ch/news/wirtschaft/oel-gas-und-kohle-studie-die-ubs-faehrt-ihre-klimaschaedlichen-investitionen-zurueck

Deal für grünen Wasserstoff H₂ aus Nordafrika [Schweiz nicht dabei 😡]

Absichtserklärung unterzeichnet
https://search.app/C9MVq8kor4e2iKVr5

Axpo produziert im Bündner Rheintal Wasserstoff. Wozu?

Am Freitag wurden die ersten Kilogramm Wasserstoff produziert: in der neuen Anlage in Domat/Ems. Gian Ehrenzeller / Keystone
https://www.nzz.ch/schweiz/axpo-eroeffnet-wasserstoffproduktionsanlage-in-domatems-kunden-fehlen-noch-ld.1827923

Axpo eröffnet die grösste Wasserstoff-Fabrik der Schweiz

Das Wasserkraftwerk Reichenau liefert den Strom, um Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff zu spalten: Wasserstoff-Anlage in Reichenau. Foto: PD
https://www.tagesanzeiger.ch/wasserstoff-axpo-eroeffnet-groesste-schweizer-produktionsanlage-423760955093

Die Jagd nach natürlichem Wasserstoff in Deutschland – nicht in der Schweiz!

Neue Hoffnung oder aufgebauschter Hype? In einer alten Mine nahe der albanischen Stadt Bulqizë entdeckten Forschende das bislang größte Vorkommen natürlichen Wasserstoffs. © Florion Goga / REUTERS
https://www.geo.de/wissen/forschung-und-technik/geogener-wasserstoff–die-jagd-nach-dem-schatz-der-tiefe–34655554.html

Der «Schweiz» fehlen die Träume für Wasserstoff H₂

Anlieferung beim Laufwasserkraftwerk Reichenau des Energieunternehmens Axpo: Ein Elektrolyseur spaltet Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff auf.
https://blackout-news.de/aktuelles/wasserstoffwende-in-der-schweiz-visionaere-traeume-treffen-auf-ernuechterung/
Kategorien
Allgemein Informatik Kultur und Gesellschaft Wissenschaft und Ethik

Wasserstoff H₂ beschleunigt die Dekarbonisierung CO₂

Studieren Sie an einer der besten Universitäten Deutschlands. Oder werden Sie Teil einer international vernetzten Wissenschafts-Community. Unser Campus verbindet Studierende und Forschende weltweit.
Das ist das Ergebnis einer neuen Studie von Forschern der Harvard Business School und der Universität Mannheim. Wasserstoff ist in der Lage, die globale Energiewende zu beschleunigen, da die Industrie eine steile Lernkurve aufweist und Wege findet, das Gas effizienter und kostengünstiger zu produzieren.

Diese Studie beleuchtet die Rolle von Wasserstoff bei der Beschleunigung der Dekarbonisierung.

This article is part of the themed collection: Recent Open Access Articles
https://www.uni-mannheim.de/newsroom/presse/pressemitteilungen/2023/november/neue-studie-zu-wasserstoff/

Schweizer Firma saugt in Island CO2 aus der Luft

«Mammoth» (Mammut) nennt das Schweizer Unternehmen Climeworks sein neues Werk auf Island. Es ist die grösste CO2-Entnahme- und Einlagerungs-Anlage der Welt. Climeworks
https://www.bluewin.ch/de/news/wissen-technik/schweizer-firma-saugt-in-island-co2-aus-der-luft-2196118.html

Blauen Wasserstoff nutzen: Haben die Befürworter recht? Hoffentlich!

Grüner Wasserstoff kann dabei helfen, Verkehr und Industrie zu dekarbonisieren, wie sieht es jedoch bei blauem Wasserstoff aus? Foto: PantherMedia / aa-w
https://www.ingenieur.de/technik/fachbereiche/energie/blauen-wasserstoff-nutzen-chancen-und-risiken/?utm_source=browser&utm_medium=push-notification&utm_campaign=cleverpush-1712659780#?cleverPushBounceUrl=https%3A%2F%2Fwww.ingenieur.de&cleverPushNotificationId=m3kkYkENou7Dn8Kwt

So lässt sich CO2 direkt in Strom umwandeln

Ein Nanogenerator verwendet CO2 als Treibstoff. Künftig könnte man so Laptops versorgen oder die Industrie dekarbonisieren. David Kotrba
https://futurezone.at/amp/science/co2-kohlendioxid-direkt-strom-umwandeln-nanogenerator-queensland-zhuyuan-wang-carbon-capture-klima/402886859

Statt Elektro: Toyota holt mit Wasserstoff-Autos CO₂ aus der Luft

Den Wasserstoff-Rennwagen GR Corolla hat Toyota mit CO₂-Filtern ausgestattet. (Toyota)
https://efahrer.chip.de/news/statt-elektro-toyota-will-mit-wasserstoff-autos-co2-aus-der-luft-holen_1018384?layout=amp

CO₂-Schleudern ade: Wasserstoff-H₂-Transporter blasen zum Angriff

Ein Wasserstoff-Transporter symbolisiert den Wandel zu umweltfreundlicher Mobilität, umgeben von Natur und erneuerbaren Energien. (Bild: KI-generiert)
https://www.telepolis.de/features/CO2-Schleudern-ade-Wasserstoff-Transporter-blasen-zum-Angriff-9631921.html
Kategorien
Allgemein Kultur und Gesellschaft Wissenschaft und Ethik

Wasserstoff H₂ – die einfachste Sache der Welt!

H₂ tanken Wasserstoffmobilität beginnt jetzt

Wasserstoff H₂ gibt es in rauhen Mengen, einfach nur nach Wasserstoff H₂ bohren!

Obwohl sich abzeichnet, dass es genug Wasserstoff H₂ gibt und wasserstoffbetriebene Fahrzeuge auf dem weltweiten Markt eine grosse Rolle spielen werden, fließt immer noch zu wenig staatliches und privates Geld in die älteste Ressource. Aber warum ist das eigentlich so? – Weil die Menschheit Jahrhunderte lang geschlafen und nichts gemacht hat: (siehe) Jules Verne 1874: «Wasser ist die Kohle der Zukunft»? Gefragt sind daher vernünftige Pioniere (nicht geldgierige Nörgler und Meckerer), intelligente Gamechanger und Zahlungen, die an nachhaltige Projekte gehen, damit sie endlich Früchte tragen für ein intaktes Klima und saubere Luft auf unserer Erde. Als Bürger des Staats und der Republik Wallis bin ich empört und traurig zugleich, dass es im Wallis z.B. keine einzige Wasserstoff-Tankstelle gibt! Lasst Euch nicht noch mehr irreführen von den schrägen Power-Studien der Öl- und Gaslobby! Interessant ist doch auch, dass Öl- und Gasexportierende Länder heimlich in ihren Wüsten Wasserstoff produzieren! Das könnten wird doch auch im Wallis und wer weiss, ob nicht in den Tiefen der Walliser Berge (siehe unten wie in den Pyrenäen Frankreichs) weisser Wasserstoff vorkommt? Wer bohrt, gewinnt!

Klicke auf Webmaster und sende Argumente und Informationen für Wasserstoff H₂!

Die folgende Sammlung zeigt aber, dass sich etwas tut im Bereich Wasserstoff H₂, dem ersten und kleinsten Element in unserem Periodensystem. Obwohl noch lange nicht alle Herstellungsprozesse optimal sind, steckt so viel natürliche Energie im Wasserstoff H₂ (dreimal soviel in Benzin und erst noch sauber, siehe auch Knallgas), dass die Menschheit nicht länger an der natürlichsten Sache der Welt vorbeistolpern kann und noch mehr das Klima ruiniert. Bitte helfen Sie mit, die Sammlung auf dem neusten Stand zu halten und damit einen Beitrag für Klima zu leisten!

Spektakulärer Fund: Forscher finden «goldenen» Wasserstoff !

Ein spektakulärer Fund in Albanien gibt Hoffnung auf eine nachhaltige Wasserstoffproduktion: Forscher haben in einer Chrom-Mine eine Quelle des sogenannten «goldenen» Wasserstoffs entdeckt.
https://efahrer.chip.de/news/forscher-finden-goldenen-wasserstoff-koennen-wir-ihn-wie-gas-foerdern_1018345?layout=amp

Schweizer Entwicklung: Er startet senkrecht und fliegt mit Wasserstoff

Die Business-Jet-Version soll Platz für bis zu drei Passagiere bieten und eine maximale Flughöhe von 9000 Metern sowie eine Reisegeschwindigkeit von 520 km/h erreichen können. Sirius Jet
https://www.20min.ch/story/sirius-aviation-wasserstoff-jet-von-schweizer-firma-soll-1800-kilometer-schaffen-103022298

CES, Las Vegas: Hyundai stellt seine Wasserstoffstrategie vor

Hyundai hält am Thema Wasserstoff als Energiespeicher für die Mobilität fest und will ab 2025 einen Nachfolger für den Brennstoffzellen-SUV Nexo vorstellen.
https://www.auto-motor-und-sport.de/neuheiten/zweite-generation-hyundai-nexo-brennstoffzelle-suv-ab-2025/amp/

Honda setzt in BZ-Modell auf Vitesco-Antrieb

Bild: Vitesco Technologies
https://www.electrive.net/2024/05/29/honda-setzt-in-bz-modell-auf-vitesco-antrieb/
Kategorien
Allgemein Informatik Kultur und Gesellschaft Wissenschaft und Ethik

Was sagt die KI über Wasserstoff H₂

Das folgende Gespräch wurde von der Redaktion mit der KI Bard von Google geführt

Warnung

Die folgenden Antworten der KI Bard von Google sind allgemein noch mit Vorsicht zu behandeln. Man weiss zur Zeit noch nicht genau, woher die KI diese Aussagen konstruiert und ob sie 100 Prozent der Wahrheit entsprechen, auch wenn sie plausibel tönen. In einem anderen Gespräch mit der KI ChatGPT hat die Redaktion zu klären versucht, ob die Künstliche Intelligenz zwischen objektiver und relativer Wahrheit unterscheiden kann (siehe Blog-Artikel Unterscheidet KI zwischen objektiver und relativer Wahrheit?). Aus Sicht der Redaktion sind die derzeitigen KI-Systeme, die wir getestet haben, mit relativistischen Daten und Schlussfolgerungen "gefüttert", d.h. sie unterliegen dem Relativismus bzw. der Diktatur des Relativismus (siehe Blog-Artikel Jesus Christus ist Sieger über Sünde und Tod und über den Relativismus!).

Interview

Was sagen Sie zum Thema Wasserstoff? Warum geht es so mühsam vorwärts? Ist die Menschheit zu faul oder frisst die Öl- und Gaslobby den Wasserstoff-Innovativen mit Gegenstudien den Erfolg, der schon lange da wäre, weg? Bin sehr enttäuscht.

Wasserstoff ist ein vielversprechender Energieträger, weil er kohlenstofffrei ist und bei der Verbrennung keine Emissionen produziert. Außerdem ist Wasserstoff in großen Mengen verfügbar, da er ein Hauptbestandteil von Wasser ist.

Es gibt jedoch einige Herausforderungen, die die Entwicklung von Wasserstofftechnologien beeinträchtigen. Dazu gehören:

  • Die hohe Kosten der Wasserstoffproduktion
  • Die begrenzte Reichweite von Wasserstofffahrzeugen
  • Die fehlende Infrastruktur für die Verteilung und Speicherung von Wasserstoff

Die Öl- und Gasindustrie hat ein Interesse daran, den Einsatz von Wasserstoff zu verhindern, da dies ihre eigenen Geschäftsmodelle gefährden könnte. Die Öl- und Gasindustrie hat daher in der Vergangenheit versucht, die Entwicklung von Wasserstofftechnologien zu behindern.

Trotz dieser Herausforderungen gibt es jedoch auch Fortschritte in der Entwicklung von Wasserstofftechnologien. Die Kosten der Wasserstoffproduktion sinken, die Reichweite von Wasserstofffahrzeugen steigt und die Infrastruktur für die Verteilung und Speicherung von Wasserstoff wird ausgebaut.

Es ist zu hoffen, dass die Entwicklung von Wasserstofftechnologien in den nächsten Jahren weiter voranschreitet, damit Wasserstoff eine wichtige Rolle bei der Dekarbonisierung der Wirtschaft spielen kann.

Ich verstehe Ihre Enttäuschung. Es ist frustrierend, dass es so lange dauert, bis Wasserstofftechnologien zum Einsatz kommen. Ich bin jedoch zuversichtlich, dass sich die Situation in den nächsten Jahren verbessern wird.

https://bard.google.com/
Kategorien
Allgemein Kultur und Gesellschaft Wissenschaft und Ethik

Bohrt die Menschheit jetzt nach Wasserstoff?

Geologischer Wasserstoff H₂ gewinnt als Primärenergie endlich an «Fahrt»!

Schon seit Jahren sehne ich mich nach Neuigkeiten rund um Wasserstoff, dem ersten Element in unserem Periodensystem mit der Abkürzung H (Hydrogen). Im November 2018 habe ich beispielsweise im Blog-Artikel «Wasserstoff und Sauerstoff reagieren zu Wasser und Strom» auf folgende Situation drauf aufmerksam gemacht: «Wie der menschliche Irrsinn über die einfachste Sache der Welt stolpert(e)». Die neusten Meldungen in Forschung und Technik bestätigen in der Tat meinrn Verdacht, dass die Menschheit über die einfachste Sache der Welt stolperte und immer noch stolpert. Eine Geschichte, die in Science, Band 379, Ausgabe 6633, erschien, bestätigt ebenfalls, dass die Menschheit schlicht und ergreifend eine Gabe Gottes, den Wasserstoff, kläglich vernachlässigte. Hier ein Zitat-Ausschnitt:

IM SCHATTEN eines Mangobaums erzählte Mamadou Ngulo Konaré das legendäre Ereignis seiner Kindheit. 1987 waren Brunnengräber in sein Dorf Bourakébougou in Mali gekommen, um nach Wasser zu bohren, hatten jedoch aufgegeben, ein Bohrloch in einer Tiefe von 108 Metern trockenzulegen. „In der Zwischenzeit kam Wind aus dem Loch“, sagte Konaré 2012 zu Denis Brière, Petrophysiker und Vizepräsident bei Chapman Petroleum Engineering. Als ein Bohrer in das Loch spähte, während er eine Zigarette rauchte, explodierte ihm der Wind ins Gesicht.

„Er ist nicht gestorben, aber er wurde verbrannt“, fuhr Konaré fort. „Und jetzt hatten wir ein riesiges Feuer. Die Farbe des Feuers war tagsüber wie blaues glitzerndes Wasser und wies keine schwarze Rauchverschmutzung auf. Die Farbe des Feuers in der Nacht war wie leuchtendes Gold und überall auf den Feldern konnten wir uns im Licht sehen. … Wir hatten große Angst, dass unser Dorf zerstört würde.“

Die Besatzung brauchte Wochen, um das Feuer zu löschen und den Brunnen zu verschließen. Und dort blieb es, von den Dorfbewohnern gemieden, bis 2007. Damals erwarb Aliou Diallo, ein wohlhabender malischer Geschäftsmann, Politiker und Vorsitzender von Petroma, einem Öl- und Gasunternehmen, die Schürfrechte in der Region um Bourakébougou. „Es gibt ein Sprichwort, dass Menschen aus Dreck bestehen, der Teufel jedoch aus Feuer“, sagt Diallo. „Es war ein verfluchter Ort. Ich sagte: ‚Nun ja, verfluchte Orte, ich verwandle sie gerne in Orte des Segens.‘“

HIDDEN HYDROGEN
Does Earth hold vast stores of a renewable, carbon-free fuel?
16 FEB 2023
BYERIC HAND
Go to content

Auf der Suche nach verstecktem Wasserstoff in der Erde

Laut einer amerikanischen Untersuchung ist tief unter der Erde so viel natürlicher Wasserstoff verborgen, dass dieser uns tausende von Jahre mit Energie versorgen könnte. Wie konnte das bisher übersehen werden und wo kann man ihn finden?

Wasserstoff gilt als wichtiger Treiber für die Energiewende – doch stellt man ihn aus Öl oder Gas her, ist er schmutzig. Grünen Wasserstoff herzustellen ist bislang noch recht teuer. Nun kommt auf einmal natürlicher Wasserstoff ins Spiel, eben solcher, der sich in der Erde versteckt. Bislang sind Forschende davon ausgegangen, dass die Förderung sich nicht lohnt, da es zu wenig davon gibt oder weil er zu schwierig zu fördern sei. Das war vielleicht ein Trugschluss, möglicherweise verfügt die Erde über riesige Vorräte von dem erneuerbaren, kohlenstofffreien Brennstoff. Überall auf der Welt wird mittlerweile danach gesucht. Es kommt Goldgräberstimmung auf. Auch Deutschland ist dabei und beteiligt sich an der Erforschung natürlicher Vorkommen von Wasserstoff in mehreren afrikanischen Ländern.

Natürlicher Wasserstoff wird auch als weißer Wasserstoff bezeichnet. Lange Zeit ging man davon aus, dass er nicht in hohen Konzentrationen in der Erdkruste vorhanden sei, so dass sich eine kommerzielle Nutzung kaum lohnt. Ein Grund dafür war, dass man abertausende von Bohrungen nach Erdgas und Öl vorgenommen hat und nie auf größere Wasserstoffvorräte getroffen ist. Allerdings treten Wasserstoff und fossile Brennstoffe eher selten an denselben Orten auf. Außerdem wurde meist nicht gemessen, ob Wasserstoff aus dem Bohrloch austritt – man war ja auf der Suche nach Öl oder Erdgas. (Quelle: https://www.ingenieur.de/)

Natürlicher Wasserstoff: neuer Goldrausch?

(YouTube von Breaking Lab)

Natürlicher Wasserstoff wird immer interessanter als erneuerbare Energiequelle. Es gibt zwei Theorien, wie der Wasserstoff entsteht: die Serpentinisierung und die Radiolyse. Experten halten die Serpentinisierung für die wahrscheinlichere Entstehungsart. In Mali wurde bereits 1987 Zufallsfunde von Wasserstoff erzielt. Der Wasserstoff entsteht unter anderem in heißen und tiefen Gesteinsschichten an Land und im Meer. (Zusammenfassung von ChatGPT for YouTube)

Highlights

  • 💡 Natürlicher Wasserstoff wird als zukünftige erneuerbare Energiequelle immer interessanter
  • 🎓 Es gibt zwei Theorien zur Entstehung von weißem Wasserstoff: Serpentinisierung und Radiolyse
  • 🌊 Der Wasserstoff wird im Meer sowie in heißen und tiefen Gesteinsschichten an Land gefunden
  • 🔍 Obwohl es noch unerforscht ist, wird Serpentinisierung als wahrscheinlichste Entstehungsart angesehen
  • ⚡️Bereits 1987 wurde in Mali Zufallsfunde von Wasserstoff entdeckt, der das Dorf seither mit Energie versorgt
Wir haben hier schon sehr oft über Wasserstoff geredet und welche Methoden es gibt, um ihn klimaneutral herzustellen. Aber wieso müssen wir Wasserstoff überhaupt herstellen, wenn er doch ganz natürlich vorkommt und wir ihn direkt aus dem Boden bergen könnten? Ja, tatsächlich gibt es sogenannten weißen, natürlichen Wasserstoff. Es gibt sogar Untersuchungen, die sagen, dass sich so viel natürlicher Wasserstoff unter der Erde befindet, dass er uns mehrere Tausend Jahre mit Energie versorgen könnte. Wie natürlicher Wasserstoff entsteht, wieso wir nicht längst natürlichen Wasserstoff im großen Maßstab bergen und wie wir es in Zukunft nutzen können, das erfahrt ihr in diesem Video!

Weitere Hinweise und Quellen

Kategorien
Allgemein Informatik Kultur und Gesellschaft Wissenschaft und Ethik

Klassische Vorstellung von Kausalität gilt in der Quantenwelt nicht?

ETH Zürich erstmals Bell-​Test ohne Schlupfloch!

Ein Bell-​Test basiert auf einer Versuchsanordnung, die vom britischen Physiker John Bell in den 1960er-​Jahren zunächst als Gedankenexperiment erdacht wurde. Bell wollte damit eine Frage klären, über die bereits in den 1930er-​Jahren die damaligen Grössen der Physik gestritten haben: Stimmen die Voraussagen der Quantenmechanik, die der Alltagsintuition völlig zuwider laufen, oder gelten im atomaren Mikrokosmos ebenfalls die klassischen Vorstellungen von Kausalität, wovon Albert Einstein überzeugt war? Um diese Frage zu beantworten, schlug Bell vor, an zwei verschränkten Teilchen gleichzeitig eine zufällige Messung durchzuführen und diese anhand der Bell’schen Ungleichung zu überprüfen. Stimmt Einsteins Konzept der lokalen Kausalität, dann wird die Bell’sche Ungleichung bei diesen Experimenten immer erfüllt. Im Gegensatz dazu sagt die Quantenmechanik voraus, dass die Ungleichung verletzt wird.

Kategorien
Allgemein Kultur und Gesellschaft Wissenschaft und Ethik

Jules Verne 1874: «Wasser ist die Kohle der Zukunft»

Was bedeuten die Elemente O₂ und H₂ für die Energiewende?

«Wasser ist die Kohle der Zukunft» hat Jules Verne in seinem Roman «Die geheimnisvolle Insel» 1874 geschrieben und ist heute immer noch Zukunft. Ob er wohl damit gerechnet hat, dass es bis zur Zukunft bald schon anderthalb Jahrhunderte dauert? Viele Länder der Erde haben sich auf den letzten Konferenzen zum Kampf gegen den Klimawandel bekannt. Die Ausbeutung und der Missbrauch fossiler Brennstoffe wie Kohle, Erdöl und Erdgas soll zurückgefahren werden, um etwa bis Mitte des Jahrhunderts «klimaneutral» zu sein. Dabei soll endlich ein Element an Bedeutung gewinnen, über welches die Menschheit in kläglicher und beschämender Weise jahrhundertelang darüber hinweg stolpert(e): das chemische Element Wasserstoff H₂, welches am meisten in unserem Universum vorkommt. Wäre das nicht eine Chance für Europa oder überlassen wir diese Ressource wieder «den anderen zur Ausbeutung und zum Missbrauch»?

Die Investigativ Sendung MDR WISSEN zeigt, was Wasserstoff wirklich leisten könnte und was das Element H₂ für die Energiewende beispielsweise aber nicht nur in Deutschland bedeuten könnte. Wasserstoff ist vierzehnmal leichter als Luft, unsichtbar und geruchlos. Um das Element «fassbar» zu machen, begab sich die MDR-WISSEN-Reporterin Daniela Schmidt auf eine «Reise» quer durch Deutschland. Der Film zeigt, wo Wasserstoff in Zukunft eine Rolle spielen könnte, von energieautarken Einfamilienhäusern bis hin zu riesigen Stahlwerken. Die Zuschauer erfahren, wie das Element im Elektrolyseur gewonnen wird, was es mit grünem, blauem, rotem und grauem Wasserstoff auf sich hat und ob Wasserstoff wirklich so gefährlich ist, wie viele seit der Explosion des Zeppelins Hindenburg oder gar der Wasserstoffbombe denken.