Impressum

21 Jahre
Institut für Internet Technologie (iFIT)

  • Im Jahr 2023 konnte ich als selbständiger Dipl. Ing. FH in Systemtechnik und Freier Fachjournalist BR (VIF, SJF) das Jubiläum «20 Jahre iFIT» feiern. Nun sind es doch schon 20 Jahre geworden und ich freue mich sehr, dass ich schon 2003 die Entwicklung des Internets ein wenig antizipiert habe, obwohl ich eigentlich bereits im Jahre 1995 meine erste Homepage (siehe «ADAM Online Service») programmiert habe.
  • Das Institut für Internet Technologie (Institute for Internet Technoloy) iFIT überprüft – wie der Name andeutet – aktuelle Technologien rund ums Internet und realisiert mit der bestehenden Infrastruktur und im Rahmen des Möglichen eigene µProjekte, vorwiegend mit Single Board Computer (kurz: SBC).
  • Ein ernstzunehmendes Projekt, das neuerdings auf einem Ubuntu Server 22.04 LTS läuft, ist Mail-in-a-Box. Sie erlaubt, unabhängig von einem zusätzlichen Dienstleister, meist DNS Service Provider genannt, zwischen Registrar (Swizzonic, Whois) und einem Mailbox-Betreiber (hier iFIT) zu agieren. Das ist meines Erachtens eine echt brauchbare Lösung. Sie gibt es mittlerweile für die Domains ifit.ch, ifit.at und ifit.click mit den entsprechenden Custom DNS, eMail-Adressen und Nextcloud Contact & Calender. Sie läuft jeweils direkt über den Registrar (Swizzonic, Whois) via DNSSEC!
  • Parallel zur Mail-in-a-Box wollte ich schon immer auch einen eigenen Mailserver bauen. Das ist mir auch gelungen mit dem Projekt «Unmöglicher Pöstler mit Ecken und Kanten». Aber wie der Projektname andeutet, ist und war dieses Vorhaben mit «Ecken und Kanten» verbunden. Mit Hilfe von HAProxy ist es mir jedoch gelungen, den Mailserver hinter dem Firewall zu plazieren. Dieser Schritt ist jedoch (noch) nicht dokumentiert.

Informatik-Infrastruktur …

  • Die «produktive» Systemumgebung von iFIT besteht aus einem 10-Gbps-Download-/10-Gbps-Upload-Zugang, pfSense Firewall mit eigener CA und OpenVPN Client Export, HAProxy (SNI) und IDS/IPS, sechs 64-Bit Webserver, zwei 64-Bit Nextcloud Server, 1 NAS (Network Attached Storage), 1 Blockchain Bitcoin Mainnet mit über 4048 Blocks (Stand: 27.01.2024), der LND Lightning Node ist z.Z. sistiert.
  • Neben dem Raspberry Pi OS 64-Bit gibt es auch das 64-Bit Desktop oder Server Ubuntu 22.04 LTS für Raspberry Pi. Dadurch wird die 64-Bit-Architektur der AMD-Prozessoren in vielen PCs und die ARM-Prozessoren von Raspberry Pi der Modelle 2 (v1.2), 3 und 4 besser ausgenutzt! Für 32-Bit-Server ist aber auch Debian 12 oder höher verfügbar. Leider ist der Raspberry Pi 5 noch nicht überall lieferbar.
  • Die Testumgebung verfügt über die normale Geschwindigkeit von bis zu 200-/20-Mbps (Download/Upload), 3 NAS mit bis zu 33 TB, 2 Ubuntu 22.04 LTS Desktop 64-Bit für AMD, 1 Penetration-Testsystem Kali Linux 2023.2 64-Bit AMD zum Testen der eigenen Infrastruktur, einige Windows Clients und sehr viel Zubehör (Router, Switches, Ethernet-Kabel, …)

Raspberry Pi µProjekte …

Publikationsbeispiele …

A1. Interviews (Video/PDF) auf iFIT Website

A2. Interviews (Video/PDF) auf iFIT Austria (überarbeitet)

B. Interviews (nur PDFs)

Kontaktadresse

Institut für Internet Technologie (iFIT)
Louis A. Venetz
Dipl. Ing. FH in Systemtechnik
Freier Fachjournalist BR (VIF, SJF)
Oberdierikonerstrasse 7
CH-6030 Ebikon

Webmaster (Click on «Webmaster» to send an eMail)
© Copyright 2003-2024 by iFIT.